Orchesterzentrum NRW | 07. Juli bis 12. Juli 2019

Das Orchesterzentrum|NRW in Dortmund ist eine gemeinsame Einrichtung der vier staatlichen Musikhochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen und europaweit die erste hochschulübergreifende Ausbildungsstätte für künftige Orchestermusiker. Im Masterstudiengang "Orchesterspiel" werden Studierende in vier Semestern praxisnah und zielgerichtet auf eine Karriere in renommierten Orchestern vorbereitet. Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen das Training orchesterspezifischer Fertigkeiten und die Vorbereitung auf Probespiel und Probejahr. Um eine enge Anbindung an die Orchesterszene zu schaffen, unterrichten zahlreiche, ständig wechselnde Konzertmeister, Stimmführer und Solospieler aus deutschen und europäischen Orchestern.

Im Rahmen der Ausbildung wird darüber hinaus Wert darauf gelegt, den Studierenden praktische Bühnenerfahrung in unterschiedlicher Besetzung zu vermitteln und die solistisch-künstlerische Exzellenz weiter zu fördern. In zahlreichen Kammerkonzerten, zu denen Gastmusiker aus namhaften Orchestern als Dozenten eingeladen werden, proben eigens zusammengestellte Ensembles neue Werke ein und trainieren so ihre Fertigkeit im Zusammenspiel und in der Ensembleleitung. Bei den regelmäßigen Sinfoniekonzerten in voller Orchesterbesetzung lernen die Studierenden unter der Leitung international renommierter Dirigenten zudem, auf unterschiedliche Anforderungen zu reagieren, genau aufeinander zu hören und sich in den Orchesterverbund einzuordnen. Gleichzeitig bauen sie ihre stilistische Kompetenz und ihr Repertoire aus.

Durch Kooperation mit namhaften Orchestern der Region bietet das Orchesterzentrum|NRW ausgewählten Studierenden außerdem die Möglichkeit, neben ihrem Studium in einem Profiorchester zu spielen und damit wertvolle Praxiserfahrung zu sammeln.

Das Orchesterzentrum|NRW ist in einem eigens errichteten Gebäude in der Dortmunder Innenstadt untergebracht, in dem die Studierenden ideale Arbeitsbedingungen vorfinden. Das Gebäude verfügt über einen eigenen Kammermusiksaal, der für mehrere Konzertreihen des Orchesterzentrum|NRW genutzt wird auch als Saal für Veranstaltungen angemietet werden kann.

mehr erfahren

ECHi da Montepulciano | 16. Juni - 23. Juni 2019

Echo aus Montepulciano sendet seit 8 Jahren seine Funken von Monteverdi zu den jüngsten Werken jüngster KomponistInnen von 2019 und setzen sich so mit der Modernität der Gegenwart und der Vergangenheit auseinander.

Eine Kooperation der Hochschulen Köln, Freiburg und Saarbrücken bringt 20 Musiker zusammen für zwei Konzertprogramme, dirigiert und gespielt von Studierenden. Es erklingen Werke von Schubert, Boulez, Cho, Schöllhorn, Kagel, Mozart und 4 Uraufführungen der Kompositionsklasse Freiburg. Die Echos der alten Werke und der frisch fertigkomponierten Stücke mischen sich in zwei Programmen, in denen die Frische des Erfindungsgeistes zu erleben ist.

mehr erfahren

Chor- und Kirchenmusikexkursion | 30. Juni bis 07. Juli

Studierende der Studiengänge Lehramt Musik, evangelische und katholische Kirchenmusik, sowie Mitglieder des Madrigalchors der Hochschule für Musik und Tanz Köln treffen sich für eine Woche in der Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Montepulciano zur Erarbeitung eines breiten Chormusik-Repertoires
Das Ziel dieser Woche ist das Kennenlernen und Erarbeiten von Chormusik aus vier Jahrhunderten, sozusagen eine „klingende Literaturkunde“. Einzelne Studierende werden Chor-Publikationen vorstellen, die dann von der Gesamtgruppe gesungen und erarbeitet werden. Schwerpunkt ist die methodische Erarbeitung von zehn derzeit repräsentativen Chorbüchern.
Darüberhinaus steht im Mittelpunkt die sängerische Realisierung von mindestens vier Musikepochen, angefangen von altitalienischer Renaissance-Musik, über repräsentative Chorwerke der Romantik (Brahms, Bruckner) bis zu lettischen Komponisten der Gegenwart.
Am Ende der Woche wird also diesmal kein Konzert stehen, sondern die intensive Auseinandersetzung von Chormusik aller gängigen Stilepochen und Satztechniken.
Den Kern der Exkursionsgruppe bildet der der Madrigalchor der HfMT Köln unter der Leitung von Prof. Reiner Schuhenn.
Ergänzt wird die Studienwoche durch Referate und Exkursionen (u.a. mit Prof. Dr. Winfried Bönig).





.




mehr erfahren

Orchesterreise Collegium musicum | 09. Juni bis 15. Juni 2019

mehr erfahren

Kunst und Soundart | 27. Mai bis 03. Juni 2019

Platzierte PROBE
Ein Glanz zerbricht, ein Gedanke inspiriert die Spielerin.
Das Licht wird an der Fensterscheibe gebrochen.
Farbe, die auf den Boden fällt.
Eine Bildsoundarbeit die auf Gleichzeitigkeit und Gegensätzlichkeit setzt.
Ausdeutung von Räumen im den Mitteln Klängen und Bildern der Klangkunst / Soundart zwischen Komposition und Improvisation, eine Besetzung des Raumes durch Klang. Texte in verschieden Sprachen, Orte in verschiedenen Räumen

mehr erfahren

Klassenexkursion Klavier | 05.Mai bis 12.Mai.2019

Anfang Mai ist die Klavierklasse von Markus Bellheim der Hochschule für Musik und Theater München zu Gast im Palazzo Ricci. Am 11. Mai findet ein Abschlusskonzert der Klasse statt.

Infos zur Hochschule München: http://website.musikhochschule-muenchen.de/de/

Homepage Markus Bellheim: http://www.markus-bellheim.com/

mehr erfahren

Duisburger Philharmoniker | 07.April bis 14. April 2019

This week the soft and warm sounds of trombones fill the Palazzo Ricci. Six brass players from the Philharmonie Duisburg are doing a workshop with Henning Wiegräbe, professor for trombone at the conservatory of Stuttgart. After an individual morning warm up, sounds and melodies blend in to one warm sound, filling the salone. On Saturday, the five trombones and one tuba are going to take the audience on a journey from Desprez over Haydn, Wagner and Delerue to Frank Sinatra.

mehr erfahren

SoNoRo INTERFERENTE | 24. März bis 31. März 2019

Zum neunten Mal in Folge ist das Bildungsprogramm SoNoRo INTERFERENTE im Palazzo Ricci zu Gast: Die 2007 gegründete Initiative will das Niveau junger rumänischer Musikerinnen und Musiker professionalisieren und ihren kulturellen Horizont innerhalb Europas erweitern. So soll langfristig eine musikalische Elite in Rumänien entstehen, die das Bukarester SoNoRo Festival fortbestehen lässt, welches zu den wichtigsten Kammermusikfestivals Europas gehört.
Die Stipendaiten und Stipendiatinnen dieses Jahres proben eine Woche lang gemeinsam mit vier international renommierten Künstlern - Mihaela Martin (Violine),Frans Helmerson (Violoncello), Diana Ketler (Klavier) und Thorsten Johanns (Klarinette) - Kammermusik auf höchstem Niveau.
Zum Abschluss präsentieren sie die einstudierten Stücke gemeinsam in einem Konzert am 30. März.

Mehr Informationen unter:
http://interferente.sonoro.ro/
http://www.sonoro.ro/en

mehr erfahren

Precollege Cologne | 23. Juni bis 29. Juni 2019

Erstmalig seit Gründung des Pre-College Cologne im Jahr 2005 ist eine intensive kammermusikalische Arbeitswoche mit Jungstudierenden, Alumni und Vollstudierenden des Pre-Colleges geplant, die täglich begleitende Seminare, ein Konzert sowie einem Kulturausflug nach Florenz einschließt. Die ausführenden Künstler sind zwischen 10 und 19 Jahre alt und bereits vielfache Preisträger nationaler und internationaler Musikwettbewerbe. Dieses Projekt stellt eine große Bereicherung der frühen musikalischen Instrumentalausbildung dar, da eine längere intensive Arbeit an der Musik oft nicht im Alltag realisiert werden kann. Die Idee für dieses außergewöhnliche Projekt ist Prof. Christian Brunnert zu verdanken, der sich zusammen mit Prof. Sheila Arnold, Benjamin Ramirez und Prof. Ute Hasenauer, Leiterin des Pre-College Cologne, bereit erklärt hat, als Dozenten das Projekt zu entwickeln und zu begleiten.

mehr erfahren

Projektwoche Musikwissenschaft | 16. Juni bis 23. Juni 2019

»Im Salon von Clara und Robert Schumann«
Künstlerisch-wissenschaftliche Projektwoche

Eine Gruppe Studierende der Hochschule für Musik Detmold und der Universität Paderborn erarbeitet eine Veranstaltung, die einem Salon im Hause Clara und Robert Schumanns nachempfunden ist. Im Mittelpunkt steht die Aufführung des Liederzyklus »Liebesfrühling« von Clara und Robert Schumann. Weitere Musikstücke sowie Auszüge aus Briefen und Tagebüchern ergänzen das Programm.
Das Lied war in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts noch keine Gattung für das öffentliche Konzert. Sein Platz war der private bzw. halb-öffentliche Rahmen: Musiker*innen und Musik liebende Familien luden regelmäßig zu Abendveranstaltungen in ihre Salons ein, wo getrunken und gegessen, Konversation betrieben und Musik gemacht wurde. Auch das frisch verheiratete Ehepaar Schumann hatte in seiner ersten Wohnung in der Leipziger Inselstraße einen großen Raum zur Verfügung, in dem für den Besuch und mir ihm Lieder und Klavierstücke vorgetragen und Gespräche über Musik, Dichtung, Politik und Privates geführt wurden. Hier könnte der »Liebesfrühling«, den das Musikerpaar gemeinsam auf Texte von Friedrich Rückert komponierte, erstmals erklungen sein – lange bevor es üblich wurde, Liederzyklen im Ganzen öffentlich aufzuführen.
Auf der Grundlage der bereits zuvor in einem Seminar erarbeiteten musikwissenschaftlichen Kenntnisse wird in der Projektwoche in Montepulciano das Programm der Veranstaltung festgelegt und geprobt. Am Ende der Woche – am Samstag, dem 22.06.2019 – laden wir zur Aufführung in den ›Salon von Clara und Robert Schumann‹.
Leitung: Prof. Dr. Rebecca Grotjahn, Prof. Manuel Lange und Christian Kleinert, Hochschule für Musik Detmold

mehr erfahren

Kunstgeschichtsexkursion | 01. Juni bis 08. Juni 2019

mehr erfahren

Klarinettenexkursion | 19. Mai bis 26. Mai 2019

Exkursion der Hochschule für Musik Detmold zum Erarbeiten von Klarinettenkammermusik und Sololiteratur.
Lehrende: Prof. Thomas Lindhorst

mehr erfahren

Scuola elementare di teatro

Theater education workshop

mehr erfahren

Exkursion: Instrumental-, Vokal-, und Elementarpädagogik | 14.April bis 18. April 2019

Fachbereichs- und standortübergreifende Weiterentwicklung der künstlerisch-pädagogischen Studiengänge mit den Schwerpunkten künstlerisch-praktische Kontexte, Vermittlung und flexible Profilbildungen. In einem partizipativen Prozess diskutieren und erarbeiten Studierende, Lehrbeauftragte und hauptamtlich Lehrende Schwerpunkte und Inhalte, Prüfungs- und Darstellungsformen. Die entstehenden Entwürfe werden anschließend in die jeweiligen Fachgruppen kommuniziert.

mehr erfahren

Chamber Music projekt

mehr erfahren

Formare una compagnia | 02. März - 03. März 2019

Formare una compagnia unter der Leitung von Carlo Pasquini ist eine Theatergruppe, die sich aus ehemaligen Schülern der Gymnasien in Montepulciano zusammensetzt. Die darstellerischen Grundlagen wurden in einem mehrjährigen Theaterkurs an der Schule vermittelt. Die heutigen Universitätsstudenten treffen sich einmal im Monat, um regelmäßig Stücke zu erarbeiten und aufzuführen.
Am 28. April wird dann der Workshop für Kinder aus Montepulciano, die Scuola elementare di teatro, ihre Arbeitsergebnisse im Salone di Palazzo Ricci präsentieren.

mehr erfahren