Week-long master classes by internationally renowned musicians will again take place this summer in the beautiful hilltop town of Montepulciano in southern Tuscany. Please register early, as space is limited.

Fees are 400€ for active participants and 200€ for auditors. (Students pay 200€ as active participants and 100€ as auditors.) In addition, all participants must pay a registration fee of 50€ (which includes a complimentary wine tasting). Those who enrol in two classes will receive a 25% price discount of fees for the second course or more.

Affordable accommodation in the town can be booked through our partner Terre Toscane. Accommodation can be arranged both for you and for persons accompanying you. It is also possible to extend your stay longer than the duration of the class. Each master class will conclude with a public recital. Master classes for solo instrumentalists will include a piano accompanist.

01
26.05. - 02.06.2019
Violin

02
07.07. - 14.07.2019
Oboe, Neue Musik for Oboe, Cor anglais

The course wishes to appeal to the versatility of future oboists and along with the standard works wishes to especially highlight contemporary music and the cor anglais literature.

04
28.07. - 04.08.2019
harp

Masterclass for young harpists and students.
We work daily on solo repertoire (free choice) and orchestra / audition.
On Saturday there will be a final concert.
Active listening to colleagues, exchange, questions and active participation.
I'm looking forward to all interested harpists!
Goodbye in the summer of 2019.

05
28.07. - 04.08.2019
Voice, Lied interpretation

Participants in the masterclass may select repertoire from any era and in any language. We recommend that singers and pianists apply as a duo, though we will also try to match singers and pianists who apply individually provided they submit their repertoire lists by May 9th, 2019. Dorothea Wirtz and Pauliina Tukiainen will conduct lessons individually and together.

06
28.07. - 04.08.2019
Piano

This master class adresse pianists of all ages, students and prospective students. It focusses on the artistic and technical development of piano works of all epochs. The course is particularly suitable for the preparation of concerts, exams or competitions.
At the end of the master class there will be a final concert of the participants.

07
04.08. - 11.08.2019
Guitar

• Daily private lessons. Repertoire of all ages with a special focus on the contemporary repertoire (also for electric guitar).
• Group work sessions: study of instrumental technique by improvisation.
• chamber music

08
04.08. -11.08.2019
Voice

09
11.08. - 18.08.2019
Viola da Gamba, Lirone

Ex tempore - Von Notentext und Improvisation
Kurs für Viola da gamba/Lirone & Cembalo, Improvisation & Generalbass, Consortspiel & Kammermusik

Der Kurs richtet sich an Musikstudierende, fortgeschrittene Amateure, sowie nach Absprache auch an moderne Streicher (Cellisten, Kontrabassisten ...), die sich mit historischer Aufführungspraxis auseinandersetzen möchten.

Solorepertoire: alle für die Viola da gamba relevanten Stilepochen

Repertoire für Consort und Kammermusik: eigene Vorschläge und Wünsche sind willkommen, u.a. Musik für mehrere, auch skordierte Gamben in Tabulaturnotation, italienische, französische und englische Consortmusik, Kammermusik mit Cembalo und Generalbass, sowie Improvisationsübungen (siehe auch Kurs von Dirk Börner).

10
11.08. - 18.08.2019
Harpsichord, Figured Bass, Improvisation

Ex tempore - Von Notentext und Improvisation
Kurs für Viola da gamba/Lirone & Cembalo, Improvisation & Generalbass, Consortspiel & Kammermusik


Im Zentrum des Kurses steht die Improvisation in barocker Tonsprache:
Generalbass- und Cembalosolounterricht werden darauf ausgerichtet die Fähigkeit einer musikalischen Rede "ex tempore" zu entwickeln.

Auf spielerische Art und Weise (homo ludens!) werden Grundbausteine wie Satzmodelle, Ostinati, Kadenzen etc. erlernt, mit deren Hilfe dann die ersten musikalischen Sätze, Absätze und musikalischen Reden improvisiert werden.

Der Kurs richtet sich auch an Gambisten: wir werden die verschiedenen Arten des Präludierens erforschen (solistisch oder dialogisierend). Zudem ermöglicht die Arbeit mit dreistimmigen Satzmodellen im Consort und im Zusammenspiel mit den Cembalisten vielfältige Môglichkeiten des Zusammenspiels über grounds, ostinate Bässe und Passacagliabässe.

Je nach Niveau der Teilnehmer werden Concerti, Suiten, Toccaten, Präludien, Fugen, Choralbearbeitungen, Standards (wie Romanesca, Passamezzo etc.) Gegenstand des Unterrichts sein.

11
11.08. - 18.08.2019
Violoncello

Repertoire aller Stilepochen( gerne auch Werke des 20. Jahrhunderts )
Offener Einzelunterricht
Abschlussvorspiel
Inhalte (u.a):
Differenzierte ( auf den jeweiligen Stil bezogene) Gestaltung
(Klangfarben, Dynamisierung, Phrasierung, Artikulation, Tempoführung, Intonation...)
Spieltechnische Aspekte
Bewegungsabläufe
Übemethoden
Analyse von musikalischen Inhalten und deren Konsequenz für die Interpretation
Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt (Datum der Anmeldung).
Bitte geben Sie bei der Anmeldung die Werke an, die Sie vorbereiten.

12
24.08. - 01.09.2019
Piano

Nach dem erfolgreichen „team teaching“ Kurs von 2017, wiederholen Prof. Claudio Martínez Mehner und Prof. Nina Tichman ihr Konzept, musikalische und instrumentale Fragen im Dialog aus unterschiedlichen Perspektiven zu untersuchen.

13
01.09. - 08.09.2019
Violin

The repertoire is free to choose, but violin literature from the Baroque, Classical, Romantic and New Viennese Schools is preferred.

14
08.09. - 14.09.2019
Voice

The course includes primarily a vocal training, completely divorced of an intellectual imprint. In the foreground is a primordial organ motion which is, through the joy of making music, brought to life in the repertoire.
To this purpose five opera arias must be prepared by heart!
You are requested to apply by sending your artistic vita as well as a recording of two arias. Please ask for the address in the Academy Office.

15
29.09. - 06.10.2019
Voice

This class features extensive work on vocal technique, musical style, expression, interpretation and presentation. The aim is to achieve a free sound, a personal musical style and a convincing stage presence. Each participant should choose and prepare at least 6 works (arias and/or art songs) from the international opera, operetta, oratorio and lied repertoire. All participants will receive daily instruction.

This course can be combined with the lied course held by Thomas Seyboldt. Participants in courses by Ulrike Sonntag and Thomas Seyboldt have the option of learning the Franklin Method with Helga Seyboldt. This involves daily training to improve posture and body tension.

16
29.09. - 06.10.2019
Lied interpretation

Im Lied verschmelzen Poesie, Melodie und instrumentaler Kommentar des Klaviers. Es stellt Sänger und Pianisten – und auch deren Zuhörer – vor besondere Herausforderungen. Partnerschaftliches Musizieren, kammermusikalisches Hören und gemeinsamer Atem sind gefragt, aber auch Worte spielen oder Farben singen, was sich zu einem faszinierenden Abenteuer entwickeln kann.

Das reiche Repertoire des Klavierliedes von Schubert bis Rihm, von Fauré bis Britten oder von Dvořák bis Schostakowitsch bietet vielfältigste Möglichkeiten zum lebendigen Erzählen und beseelten Gestalten, wobei jedes Lied seinen eigenen Kosmos entfaltet.

Auf Entdeckungsreise gehen können Liedduos, aber auch einzelne Sängerinnen und Sänger sowie Pianistinnen und Pianisten, die ihr Verständnis für Stil, Form und Interpretation des Liedes vertiefen möchten. Besonders angesprochen sind Studierende der Fachrichtungen Gesang, Klavier, Lied, Korrepetition und Dirigieren aber auch professionelle oder besonders ambitionierte Musikerinnen und Musiker. Liedduos werden bei der Vergabe von Kursplätzen bevorzugt behandelt.

Für den Kurs sollen mindestens 6 Lieder vorbereitet werden (darunter mindestens ein Lied von Franz Schubert).

Die Anmeldung bitte mit Lebenslauf und Foto an das Kursbüro.
Das gewünschte Repertoire bitte bis spätestens 20. Juli 2019 senden, damit sinnvoll Duos aus einzeln angemeldeten Teilnehmern gebildet werden können.

Der Kurs kann mit dem Gesangskurs von Prof. Ulrike Sonntag kombiniert werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der beiden Kurse von Prof. Ulrike Sonntag und Thomas Seyboldt haben die Möglichkeit, die Franklin-Methode® kennen zu lernen und mit der Diplom-Bewegungspädagogin Helga Seyboldt ihre Körperhaltung und Körperspannung beim täglichen Training zu optimieren.